Blackjack Strategie

Black Jack ist eines der gro√üen Casino-Spiele, dessen Weg bis zur√ľck ins 17. Jahrhundert datiert werden kann. Es ist scheinbar schon immer ein Teil der Spielwelt, von daher verwundert es kaum, dass eine Strategiegrafik entwickelt wurde, um Spieler bei dem Versuch zu unterst√ľtzen, gegen das Hauses zu gewinnen.

Die grundlegende Strategie der Black Jack tabelle schl√§gt dem Spieler vor, was er in Anbetracht seiner Karten und der aufgedeckten Karte der Bank (die sichtbare Karte des Dealers) tun sollte. Es basiert auf statistischen Berechnungen √ľber die Gewinnchancen gem√§√ü verschiedenen Kombinationen seiner eigenen Karten und der aufgedeckten Karte des Dealers. Dies bedeutet, durch das Befolgen verbessern sie ihre Gewinnchancen, indem sie sich je nach Spielsituation, mit der sie konfrontiert werden, die beste Taktik erarbeiten.

Die unterschiedlichen Regelauslegungen haben Auswirkungen auf die Art, wie das Spiel gespielt wird und folglich darauf, wie die Strategie angewendet wird. Daher ist es dringend ratsam auf die Variationen zu achten, bevor sie das Diagramm anwenden.

Hier ist die komplette Tabelle.

Basisstrategie Tabelle

  Die sichtbare Karte des Dealers
Spieler
Hand
2 3 4 5 6 7 8 9 10 Ace
5 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
6 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
7 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
8 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
9 HT DD DD DD DD HT HT HT HT HT
10 DD DD DD DD DD DD DD DD HT HT
11 DD DD DD DD DD DD DD DD DD HT
12 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
13 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
14 HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
15 HT HT HT HT HT HT HT HT SU HT
16 HT HT HT HT HT HT HT SU SU SU
17 & up HT HT HT HT HT HT HT HT HT HT
Ace,2 HT HT HT DD DD HT HT HT HT HT
Ace,3 HT HT HT DD DD HT HT HT HT HT
Ace,4 HT HT DD DD DD HT HT HT HT HT
Ace,5 HT HT DD DD DD HT HT HT HT HT
Ace,6 HT DD DD DD DD HT HT HT HT HT
Ace,7 ST DD DD DD DD ST ST HT HT HT
Ace,8 ST ST ST ST ST ST ST ST ST ST
Ace,9 ST ST ST ST ST ST ST ST ST ST
2,2 SP SP SP SP SP SP HT HT HT HT
3,3 SP SP SP SP SP SP HT HT HT HT
4,4 HT HT HT SP SP HT HT HT HT HT
5,5 DD DD DD DD DD DD DD DD HT HT
6,6 SP SP SP SP SP HT HT HT HT HT
7,7 SP SP SP SP SP SP HT HT HT HT
8,8 SP SP SP SP SP SP SP SP SP SP
9,9 SP SP SP SP SP ST SP SP ST ST
10,10 ST ST ST ST ST ST ST ST ST ST
Ace,Ace SP SP SP SP SP SP SP SP SP SP

HTHit  STStand  DDDouble  SPSplit  SUSurrender

House rules: 4-8 Stapel; Dealer steht auf "soft 17"; Double (verdoppelbar) auf beliebige erste zwei Karten; Double (verdoppelbar) eventuell nach Split (Teilung); späte Aufgabe/ Verzicht (late Surrender); Split / Double: Einsätze des Dealer Blackjack gehen nicht verloren

√úber die Black Jack Strategie

Wie die Grafik zeigt, werden Entscheidungen im Black Jack nicht so konsequent getroffen, wie sie vielleicht denken. Hier sind ein paar Beispiele der durch die Charts empfohlenen Z√ľge. Wie sie sehen werden, sind einige der Empfehlungen durchaus einsichtig, w√§hrend andere sich als etwas weniger offensichtlich erweisen.

Es ist allgemein akzeptiert, dass, vollkommen gleich, wie die aufgedeckte Karte der Bank lautet, wenn sie 8 oder niedriger haben HIT spielen. Wenn sie insgesamt 9, 10 oder 11 haben, dann lohnt es sich immer DOUBLE zu spielen, sofern es erlaubt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, ist HIT eine gute Entscheidung. Wenn sie irgendetwas zwischen 12 und 17 haben, dann empfiehlt sich SPLIT. Es sei denn, die aufgedeckte Karte des Dealers ist eine 7 bis Ass. In diesem Fall wäre HIT wohl die beste Option.

An diesem Punkt nun wird es ein bisschen inkonsequent mit einer Reihe von zur Verf√ľgung stehenden Optionen, je nach den eigenen Karten und der aufgedeckten Karte des Dealers. Es gibt eine Reihe von Auswahlm√∂glichkeiten, aus HIT, SPLIT und STAND. In einigen F√§llen lohnt es sich zu verdoppeln, DOUBLE, wenn Sie Karten haben wie zum Beispiel 5 und 5.

Die allgemeine Regel ist, bei 16 oder darunter in jedem Falle HIT zu spielen.

Wenn die aufgedeckte Karte des Dealers 7 oder höher ist, dann ist bis einschließlich 17 HIT zu empfehlen. Allerdings, wenn die aufgedeckte Karte des Dealers nur 6 oder weniger zählt, dann ist bis 12 HIT empfehlenswert.

Eine weiterer praktischer Ratschlag ist, 8en und Asse zu teilen (SPLIT). Sie können dann jede Karte als individuelle Hand ausspielen. Diese beiden Karten sind die hierzu am Besten geeigneten Karten, denn 8en sind Karten mittleren Wertes und Asse bieten ihnen Softhand oder Hardhand zu spielen, da sie eine 1 oder eine 11 darstellen können.

Europa Casino